FAQ 2017-11-29T15:44:55+00:00

FAQ – Häufig gestellte Fragen

An dieser Stelle haben wir Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs) für Sie zusammengestellt. Sollten Ihre Fragen hier nicht beantwortet werden, stehen Ihre Ansprechpartner Ihnen gerne beratend zur Seite.

Warum ist ED preiswerter als die Markengesellschaften? 2017-10-19T15:50:18+00:00

Als regionaler Händler haben wir kürzere Transportwege zu unseren Tankstellen, eine effizientere Organisation und wesentlich geringere Werbekosten, da wir unter anderem nicht im Motorsport präsent sind.

Warum hat ED kein Kundenbindungsprogramm? 2017-10-19T15:50:30+00:00

Wir wollen, dass alle Kunden zur gleichen Zeit an der gleichen Tankstelle den gleichen Preis bekommen. Zudem sind die Systemkosten, die mit solchen Kundenbindungsprogrammen verbunden sind, sehr teuer und würden unserer knappen Kalkulation entgegenstehen.

Warum betreibt ED ein eigenes Tanklager in Andernach? 2017-10-19T15:50:43+00:00

Das Tanklager dient ED zum einen, um von den Lieferanten unabhängig zu bleiben. Durch den Schiffseinkauf kann ED zudem den Einstandspreis optimieren.

Wie entstehen Tankstellenpreise? 2017-10-19T16:25:36+00:00

In der nachfolgenden pdf-Datei finden Sie dazu ausführliche Informationen.

Wie entstehen Tankstellenpreise?

Wie setzt sich der Kraftstoffpreis zusammen? 2017-10-19T16:27:20+00:00

Staatliche Abgaben zurzeit knapp 68 % des Tankstellenpreises (ca. 93,0 Cent)

Wieviel Steuern und Abgaben fallen auf den Kraftstoffpreis an? 2017-11-16T09:50:05+00:00

Über Steuern und Abgaben wird der Autofahrer zur Kasse gebeten.

Ein ständiges Ärgernis für die Autofahrer sind die fiskalischen Abgaben an den Staat. Zum einen ist hier die Mineralölsteuer zu nennen und zum anderen die Mehrwertsteuer, die auf das gesamte Produkt, das heißt auf den Warenwert und den Wert der Mineralölsteuer, erhoben wird. Zurzeit, das heißt per Januar 2017, macht der Anteil des Staates am Kraftstoffpreis rund 68 % des Endverbraucherpreises aus. Seit 1986 wurde die Mineralölsteuer pro Liter Benzin von 24 Cent auf 53,5 Cent erhöht. Durch die „Ökosteuer“ kamen weitere 12 Cent dazu, sodass die Mineralölsteuer insgesamt 65,5 Cent beträgt. Inklusive Mehrwertsteuer (19 %) und gesetzlicher Erdölbevorratung sowie die gesetzlich vorgeschriebene Beimischung von Bioprodukten (bis zu 7 % Diesel bzw. bis zu 10 % beim Superbenzin) beträgt die Belastung nunmehr 93 Cent je Liter.

Rohölpreis und Dollar – Wie beeinflussen diese beiden Faktoren den Tankstellenpreis? 2017-10-19T15:52:47+00:00

Immer wieder wird uns die Frage gestellt, wie bildet sich der Kraftstoffpreis und wo kommen die regionalen Unterschiede her. Hier gilt es, zwei Preisbildungsfaktoren zu unterscheiden, das heißt die Einkaufsseite und die Vertriebsseite. Die Einkaufspreise für Vergaser- und Dieselkraftstoffe bilden sich durch die Notierungen für diese Fertigprodukte am sogenannten Spot-Markt in Rotterdam. Der Spot-Markt für Fertigprodukte richtet sich im Wesentlichen nach der Entwicklung des Rohölpreises. Der Rohölpreis wiederum wird auf Dollarbasis notiert, sodass auch die Entwicklung des Dollarkurses ihren Niederschlag für uns in Europa im Preis findet diese zwei Faktoren – Rohöl und Dollarkurs – beeinflussen im Wesentlichen den Produktpreis für Benzin, Diesel und Heizöl. Diese Preise sind allen Marktteilnehmern bekannt und werden täglich veröffentlicht. Bei einem Rohölpreis von (Januar 2017) 55 Dollar pro Barrel (159 l) und einem Euro-/Dollarwechselkurs von 0,93 € kostet ein Fass Rohöl 51,15 € – und dies sind pro Liter Rohöl 0,32 €. Das heißt, der Rohölpreis machte im Januar 2016 24 % des Produktpreises an der Zapfsäule aus.

Was ist die ED-Card? 2017-11-16T09:28:31+00:00

Die ED-Card bietet Tankkunden mit einem Mindestbedarf von 250 Liter pro Monat die Möglichkeit, an über 100 ED-Tankstellen bargeldlos zu bezahlen. Die halbmonatliche/monatliche Tankrechnung erfolgt aufgegliedert nach Kartennummer, Zeit, Ort, getankte Menge und Preis. Der Rechnungsausgleich erfolgt bequem per SEPA-Mandats-Verfahren.

Welche Vorteile bietet mir die ED-Card? 2017-10-19T13:44:39+00:00

Einfache und bequeme Abwicklung:

  • Nur eine Rechnung für alle Tankvorgänge
  • Bargeldloses bezahlen per Kundenkarte
  • Halbmonatliche/monatliche Tankkostenabrechnung

Hohes Maß an Sicherheit:

  • Vergabe von verschiedenen Berechtigungen für jede einzelne Tankkarte möglich (z.B. Kraftstoff, Wäsche, Zubehör etc.)
  • Tankkarten können mit PIN-Code versehen werden (optional)
  • Eingabe von Kilometer-Ständen bei jedem Tankvorgang (optional)
Wie kann ich die ED-Card beantragen? 2017-11-16T09:30:09+00:00

Der Kartenantrag kann bequem und einfach ausgefüllt, gedruckt und versendet werden. Hier geht es zum ED-Kartenantrag.

Alternativ können Sie sich auch gerne mit unserem ED-Card-Kundenbetreuer, Herrn Bernward Neyer, in Verbindung setzen, der Ihnen die Vertragsunterlagen zukommen lässt.

Ihr Ansprechpartner:
Bernward Neyer
Tel.: 0 26 32 – 2 96 – 1 37 oder 0 26 32 – 2 96 – 0
E-Mail: bernward.neyer@ed-info.de

Wie kann ich zusätzliche ED-Cards beantragen? 2017-11-16T09:46:00+00:00

ED-Card-Kunden können über ein Online-Formular weitere ED-Tankkarten beantragen. Hier geht es zum Online-Formular.

Alternativ können ED-Card-Kunden auch gerne unseren ED-Card-Kundenbetreuer, Herrn Bernward Neyer, kontaktieren, um weitere Tankkarten zu beantragen.

Ihr Ansprechpartner:
Bernward Neyer
Tel.: 0 26 32 – 2 96 – 1 37 oder 0 26 32 – 2 96 – 0
E-Mail: bernward.neyer@ed-info.de

Wie kann ich meine ED-Card sperren? 2017-11-16T09:45:34+00:00

Die ED-Card kann über ein Online-Formular gesperrt werden. Hier geht es zum Online-Formular.

Alternativ können Sie die ED-Card auch telefonisch sperren lassen.

Ihr Ansprechpartner:
Bernward Neyer
Tel.: 0 26 32 – 2 96 – 1 37 oder 0 26 32 – 2 96 – 0
E-Mail: bernward.neyer@ed-info.de

Wie kann ich meine Bankverbindung für die ED-Card ändern? 2017-11-16T09:44:21+00:00

Verwenden Sie hierfür das entsprechende Formular. Hier geht es zu den Formularen.

Alternativ können ED-Card-Kunden auch gerne unseren ED-Card-Kundenbetreuer, Herrn Bernward Neyer, kontaktieren, um die Bankverbindung zu ändern.

Ihr Ansprechpartner:
Bernward Neyer
Tel.: 0 26 32 – 2 96 – 1 37 oder 0 26 32 – 2 96 – 0
E-Mail: bernward.neyer@ed-info.de

In welcher Region ist ED tätig? 2017-09-28T11:17:04+00:00

ED betreibt die 108 Tankstellen in Rheinland-Pfalz, Saarland, nördliches Hessen und südliches NRW. Die räumliche und regionale Nähe mit kurzen Wegen zu unseren Kunden, Tankstellenpartnern, Mitarbeitern und Lieferanten war und ist uns stets wichtig.

Woher kommt die Bezeichnung ED? 2017-09-28T11:17:18+00:00

Das Tankstellenlabel ED wurde 1962 von Erich Doetsch unter Ableitung seiner Initialen geschaffen. Die Initialen sollen für ein regionales Inhaberunternehmen stehen. Mittlerweile ist die dritte Generation im Unternehmen tätig.

Warum gibt es AdBlue nicht an jeder ED-Tankstelle? 2017-09-05T11:24:37+00:00

Der Nachfüllbedarf an AdBlue, der auf die Tankstelle entfällt, ist zurzeit noch recht gering. Sollte der Nachfüllbedarf an AdBlue im Tankstellenmarkt zunehmen, wird ED das AdBlue-Netz entsprechend erweitern.

Wann startet ED mit einer Elektrotankstelle? 2017-09-05T11:23:53+00:00

Für Tankstellen wird die E-Mobilität erst interessant, wenn es Zapfsäulen und Autobatterien gibt, die in der Lage sind, binnen 5 Minuten eine Fahrzeugladung e-Strom zu tanken. Zudem sollte dieser Strom zu 100 % aus erneuerbaren Energien kommen, da bei dem aktuellen Strommix in Deutschland (hoher Anteil Kohlekraftwerke) die CO2-Bilanz eines Stromtankers schlechter ausfällt als die eines Benziners oder Diesels.

Woher bezieht ED seine Motoröle? 2017-09-05T11:19:41+00:00

ED kauft seine Motoröle bei Meguin, einem Tochterunternehmen von Liqui Moly. Wir verkaufen nur Motoröle, die auch die nötigen Freigaben der Automobilhersteller haben.

Von welcher Lieferstelle liefert ED die Kraftstoffe zu den ED-Tankstellen? 2017-11-24T11:37:17+00:00

ED hat in Andernach ein eigenes Tanklager, das per Schiff von Shell und Total beliefert wird. Ca. 80 Prozent der Tankstellen werden ab Andernach versorgt und jeweils 10 Prozent der Tankstellen von der Shell-Raffinerie in Wesseling, Godorf (Tankstellen im Köln/Bonner-Raum) und 10 Prozent der Tankstellen von Esso ab der Raffinerie in Karlsruhe (Pfalz/Saarland).

Woher bezieht ED seine Kraftstoffe? 2017-11-24T11:36:30+00:00

ED kauft seine Kraftstoffe nur bei namhaften Anbietern, wie Shell, Total oder Esso.

Gibt es eine Mindestbestellmenge? 2017-11-16T10:38:09+00:00

Ja. Die Mindestbestellmenge beträgt 500 Liter.

Welche Vorteile bietet ED-Autogas? 2017-09-04T10:31:24+00:00

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Reduzierung der Kraftstoffkosten
  • kurze Amortisationszeiten
  • ausgereifte Technik
  • problemloser Einbau in Fahrzeuge mit einem Ottomotor
  • ständig wachsendes Tankstellennetz
  • hohe Reichweiten
  • problemloses Umschalten von Gas auf Benzin – auch während der Fahrt
  • einheitliche, europaweit genormte Kraftstoffqualität nach DIN EN 589
  • sehr geringe Schadstoffemissionen
  • weiche und schonende Verbrennung
  • geringe Lärmemission
Was ist das Additiv MULTI 4 und was bewirkt es? 2017-09-04T10:28:37+00:00

Saubere Einlassventile sind für optimierte moderne Motoren mit hoher Leistungsausbeute von besonderer Bedeutung. Koksartige Ablagerungen auf den Ventilen wirken beim Start des kalten Motors wie ein Schwamm: sie saugen den Kraftstoff auf und führen zu einem deutlich wahrnehmbaren, unrunden, ruckelnden Motorlauf.

ED MULTI 4 verhindert die Bildung solcher Ablagerungen

Alle ED-Ottokraftstoffen wird das Additiv MULTI 4 zugesetzt. Das bringt Vorteile:

  1. Verbrauchsreduzierung
  2. Weniger Motorablagerungen
  3. Weniger Schadstoffe
  4. Längere Lebensdauer für den Motor
Wie werde ich ED-Tankstellenpartner? 2017-10-19T16:28:41+00:00

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf und Zeugnissen senden Sie bitte an:

Erich Doetsch Mineralölhandels KG
Jürgen Doetsch jr.
Lohmannstraße 9
56626 Andernach
E-Mail: juergen.doetsch.jr@ed-info.de

Die finanziellen Anforderungen sind die Finanzierung des Warenbestandes im Shop und eine Kaution als Sicherheit für Kraftstoffverkäufe.

Welche Ausbildungsberufe gibt es in der ED-Gruppe? 2017-10-19T16:32:54+00:00

ED Mineralölhandels KG:

Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel / Schwerpunkt Großhandel
Bauzeichner/in / Schwerpunkt Architektur

ED Baucenter KG:

Kauffrau/Kaufmann im Groß- und Außenhandel / Schwerpunkt Großhandel
Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel
Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

ED Business Solutions GmbH & Co. KG:

Fachinformatiker/in Schwerpunkt Anwendungsentwicklung
Fachinformatiker/in Schwerpunkt Systemintegration

Wie kann ich erfahren, ob an der ED-Tankstelle in meiner Region eine Stelle/Ausbildungsstelle offen ist? 2017-10-19T15:04:31+00:00

Diesebezüglich wenden Sie sich bitte an die jeweilige Tankstelle, die Sie ansprechen wollen. Die Anschrift der Tankstelle ist unter der Rubrik „Tankstelle“ im Tankstellenverzeichnis zu ersehen.

Wie aktuell sind die angezeigten Kraftstoffpreise? 2017-10-19T14:36:22+00:00

Die auf der Homepage angezeigten Kraftstoffpreise sind die aktuell gültigen Preise an der jeweiligen ED-Tankstelle.

Welche Kredit- und Flottenkarten werden akzeptiert? 2017-10-19T14:41:45+00:00

ED akzeptiert folgende Flottenkarten: ED-Card, DKV, Novofleet und UTA. Neben der ED-Card werden die Kreditkarten von Eurocard, Visa und Amex akzeptiert.

Die Logpay-Karte wird an folgenden ED-Tankstellen akzeptiert: Andernach Buchenstraße, Andernach B9, Emmelshausen, Kaisersesch, Kirchberg, Maring-Noviand, Mayen, Mülheim-Kärlich, Otzenhausen, Plaidt, Polch, Rheinbach-Wormersdorf, Stromberg, Zülpich.

Wie finde ich eine ED-Tankstelle in meiner Nähe? 2017-10-19T14:44:05+00:00

Unter der Rubrik Tankstellen und dort Standortsuche oder Standortkarte ist die nächstgelegene ED-Tankstelle zu finden.

Welche Schmierstoffe liefert ED? 2017-09-27T16:06:21+00:00

ED liefert alle Schmierstoffprodukte, ob Motor- oder Getriebeöle ab 120 Liter frei Haus (geringere Mengen gegen Frachtkosten) an Werkstätten, Autohäuser, betriebseigene Fuhrparkwerkstätten und Tankstellen.

Die von ED vertriebenen Schmierstoffe haben die Freigabe der namhaften Automobilhersteller. Die Gebindegrößen reichen von 1-Liter-, über 20- bzw. 60- Liter- bis zu 200-Liter-Fässern. ED bietet seinen Kunden die aktuellsten Motorölsorten sowie ein umfassendes Sortiment an Getriebe-, Hydraulik-, Spezialölen und Fetten. Neben diesen Schmierstoffprodukten liefert ED auch AdBlue sowie Kühler- und Scheibenwischerfrostschutz.

Wie groß ist das Liefergebiet bei Heizölbestellungen? 2017-10-19T15:13:38+00:00

Die Firmenzentrale von ED und das eigene Tanklager befinden sich in Andernach am Rhein. Von hier aus liefern wir in einem Umkreis von ca. 50 km.

Welche Ersparnisse bringt eine Heizungsmodernisierung? 2017-10-19T15:23:56+00:00

Heizungsmodernisierung

Ist Ihre Heizung schon ein paar Jahre alt? Durch eine Modernisierung sparen Sie Geld, denn eine moderne Heizung verbraucht im Vergleich zur Veralteten bis zu 30 % weniger Heizöl und schont die Umwelt.

Wir arbeiten eng mit dem Heizungsbauhandwerk zusammen und sind für Sie der richtige Ansprechpartner. Wir beraten Sie gerne.

Wovon ist der Heizölpreis abhängig? 2017-09-04T09:32:49+00:00

Die Preisbildung bei Heizöl basiert auf dem Prinzip von Angebot und Nachfrage. Preisschwankungen sind deshalb nicht ungewöhnlich. Ausschlaggebend für den Heizölpreis sind eine Reihe unterschiedlicher Faktoren, die sich teilweise wechselseitig beeinflussen. Hierzu zählen unter anderem auch das Kaufverhalten und die Heizöllagerbestände der privaten Verbraucher: Als Ölheizungsbesitzer entscheiden Sie dank Ihres Tankvorrates selbst, wann, wo und wie viel Heizöl Sie kaufen. Ihr Heizölvorrat gibt Ihnen die Möglichkeit, dann Heizöl zu ordern, wenn der Preis günstig ist. Zur aktuellen Preissituation geben wir Ihnen gerne Auskunft!

Einflussgrössen des Heizölpreises

  • Weltpolitische Ereignisse und daraus resultierende Spekulationen
  • Mengen und Preispolitik der Förderländer
  • Rohölpreise
  • Dollarkurs
  • Schiffsfrachten
  • Privater Verbrauch
  • Kaufverhalten der Verbraucher
  • Konjunkturabhängiger Industrieverbrauch
  • Energie- und Umweltpolitik
  • Aktivitäten der Wettbewerbsenergien
  • Witterung
  • Kosten der Produktion
  • Preisentwicklung Produktenbörsen London und New York
  • Mengen und Preisentwicklung in Rotterdam

Sicher ist es schwierig, hier immer den günstigsten Zeitpunkt zu erwischen. Aber mit der Ölheizung liegen Sie goldrichtig. Denn erstens brauchen wir den direkten Preisvergleich mit anderen Energiearten nicht zu scheuen und zweitens ist die Ölversorgung trotz anders lautender Pressemitteilungen nachhaltig gesichert.

Was ist ein Heizöl-Wärmekonto und wie funktioniert es? 2017-11-16T10:47:01+00:00

Zahlen Sie die Heizölrechnung in monatlichen Raten – ohne Mehrkosten. Wenn Sie das erste Mal das ED-Heizöl-Wärmekonto in Anspruch nehmen, zahlen Sie nach der Lieferung die 1. Rate (50 % des Rechnungsbetrages) und die andere Hälfte in weiteren fünf Teilbeträgen. Ab der 7. Rate nach der Lieferung sparen Sie bereits wieder für die nächste Heizöllieferung an. So verteilen Sie Ihre Heizölkosten auf das ganze Jahr. Die Raten passen wir gemeinsam mit Ihnen an Ihren Bedarf an.

Warum muss AdBlue in Diesel-Pkws und Lkws eingesetzt werden? 2017-09-28T08:27:41+00:00

Um die Belastung der Luft mit Schadstoffen zu senken, bestimmt die europäische Gesetzgebung strenge Abgaswerte für Diesel-Pkws und Lkws. Mittlerweile gilt die Euro-6-Norm als Standard und folglich sind noch niedrigere NOx-Werte von modernen Dieselmotoren zu erfüllen. Die Herabsetzung der NOx-Werte hat die Motorenhersteller dazu veranlasst, AdBlue Technologie zu entwicklen. Neben dem Diesel wird AdBlue mit in die Verbrennungskammer des Motors eingespeist. Mithilfe des Zusatzes AdBlue werden die NOx-Werte auf das erforderliche neue gesetzliche Maß reduziert.

Was ist AdBlue? 2017-09-04T08:45:05+00:00

AdBlue ist eine ungiftige, wässrige Harnstofflösung, die zur chemischen Umwandlung von Stickoxiden (NOx) in Dieselmotoren benötigt wird.

AdBlue ist in die niedrigste Wassergefährdungsklasse eingeordnet und ist kein Gefahrgut. Das AdBlue von ED entspricht den Bestimmungen der EU-Richtlinie 67/548/EC und erfüllt die ISO 22241-Richtlinien, um die Funktion des SCR-Systems in den Fahrzeugen zu gewährleisten.

Was passiert bei niedrigen Temperaturen mit dem Diesel? 2017-09-04T10:41:32+00:00

Im Diesel sind sogenannte Paraffine enthalten, die für die gute motorische Eignung von Dieselkraftstoffen erforderlich sind. Leider haben sie die unangenehme Eigenschaft bei niedrigen Temperaturen (unterhalb von ca. 0 Grad) aus dem Kraftstoff auszufallen und bei ca. minus 7 Grad als Trübung sichtbar zu werden. Damit diese Paraffinflöckchen nicht den Kraftstofffilter im Fahrzeug verstopfen und damit die Kraftstoffzufuhr zum Motor unterbrechen, werden dem Winterdiesel unter anderem spezielle Additive in der Raffinerie zugesetzt, die ihn bis unter -20°C filtrierbar halten. Diese Additive können zwar nicht verhindern, dass die Paraffinkristalle ausfallen (deswegen kann der Diesel im Winter bei niedrigen Temperaturen auch milchig aussehen) – sie halten diese aber so klein, dass sie durch die Poren des Filters passen.

Sollte es im Winter bei Dieselfahrzeugen dennoch zu Schwierigkeiten kommen, so kann das verschiedene Ursachen haben. Werkstätten, Mineralölproduzenten und Automobilhersteller weisen deshalb rechtzeitig auf folgende Problemfälle hin:

1. Mit der Zeit können sich im Kraftstofffilter des Fahrzeugs geringe Mengen an Wasser aus der Luftfeuchtigkeit sammeln (durch sogenannte „Tankatmung“). Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt kristallisiert das Wasser des feuchten Filters zu Eis und verringert so seine Durchlässigkeit. Der Filter wird damit engmaschig, sodass die Paraffinkristalle aus dem Dieselkraftstoff zurückgehalten werden und den Filter zusetzen – wodurch die Kraftstoffzufuhr zum Motor verringert oder ganz unterbunden wird. Die Folge: Das Fahrzeug bleibt liegen oder springt erst gar nicht an. Daher ist es sinnvoll den Kraftstofffilter vor der Wintersaison auf Wasser zu untersuchen und ggf. gemäß den vorgeschriebenen Wartungsintervallen zu ersetzen.

2. Nach einem Zwischenstopp springt der Motor nicht an. In diesem Fall ist oftmals der Diesel in der Kraftstoffleitung aufgrund des kühlen Fahrtwindes ausgeflockt und hat den Kraftstofffilter zugesetzt. In der Regel reicht es aus, das Fahrzeug zeitweilig in eine Garage zu stellen, damit das Produkt wieder flüssig wird.

3. Kunden, die wenig Dieselkraftstoff verbrauchen, weil sie ihr Fahrzeug wenig bewegen, unterliegen der Gefahr, im Oktober noch Übergangsware zu tanken und im November etwas Winterdiesel nachzutanken. Hierdurch hat der Kunde dann eine Mischung im Kraftstofftank, die irgendwo zwischen minus 13 und minus 22 Grad liegt. In diesen Fällen kann es auch zu Ausflockungen und Verstopfungen des Filters kommen, wenn die Außentemperatur über minus 22 Grad liegt.

Automobilhersteller und Fachwerkstätten empfehlen deshalb den Kunden folgendes:

  • Wenn möglich, sollten Dieselfahrzeuge geschützt abgestellt werden. Falls es nicht möglich ist, das Fahrzeug in einer Garage abzustellen, sollte das Fahrzeug zumindest an einer windgeschützten Stelle geparkt werden. Die zusätzliche Auskühlung durch Wind, kann dazu führen, dass die Temperatur im Tank, die Außentemperatur um bis zu 5 Grad unterschreitet.
  • Der Vorglühvorgang sollte zweimal durchgeführt werden. Das Vorglühen wärmt den Brennraum des Fahrzeuges vor, mit der Folge dass der Dieselkraftstoff leichter zündet.
  • Nicht volltanken, da etwa 98 % des Kraftstoffes, über den Rücklauf erwärmt in den Tank zurückfließen. Eine geringe Kraftstoffmenge kann deutlich schneller erwärmt werden.
  • Leichtlauföle (z. B. 0W30) verwenden, da diese bei den tiefen Temperaturen schneller an die entsprechenden Schmierstellen gelangen.
  • Kraftstofffilter im Rahmen regelmäßiger Inspektionen prüfen lassen.
  • Diesel aus Kanistern oder Tanks, dessen Kälteeigenschaft nicht bekannt sind, sollte nicht verwendet werden.

Da Dieselkraftstoffe in den Wintermonaten optimal auf die kalte Jahreszeit eingestellt sind, raten wir von einer Zugabe handelsüblicher Additive zur Verbesserung des Kälteschutzes dringend ab. Unverträglichkeitsreaktionen zwischen den Komponenten könnten mit der Folge auftreten, dass sich der Kälteschutz deutlich verschlechtert und/oder es zu Filterverstopfungen durch schlecht eingelöste Zusatzstoffe kommen kann.

In modernen Kraftstofffahrzeugen, die über Einspritztechniken wie z. B. Common-Rail oder Pumpe-Düse verfügen, ist eine Beimischung von Benzin oder anderen Fließverbesserern heutzutage teilweise nicht erlaubt, da es unter anderem durch mangelnde Schmierfähigkeit des Kraftstoffes zu erheblichen Schäden (z. B. im Bereich der Hochdruckpumpen) kommen kann. Die Beimischung kann letztlich nur durch Freigabe der Fachwerkstatt entschieden werden.

Sollte es trotz aller vorbeugenden Maßnahmen zu einem Ausfall kommen, hilft nur noch „Auftauen“ an einem warmen Ort.

Welche Vorteile hat das ED-Heizöl-Wärmekonto? 2017-11-16T10:47:43+00:00

ED-Heizöl-Wärmekonto, das bedeutet Heizöl geliefert bekommen und statt einer großen Heizöl-Rechnung, bequem in monatlichen Teilbeträgen zahlen – ohne Mehrkosten. Einfach und bequem erfolgt die Bezahlung der monatlichen Teilbeträge per SEPA-Basis-Lastschrift. Dadurch sparen Sie Zeit und weitere Umstände.

Anhand der Kontoabrechnung können Sie genau sehen, wie viel Sie angespart haben. Das ED-Heizöl-Wärmekonto ist nach Ablauf von 12 Monaten jederzeit kündbar.

Lehnen Sie sich zurück und machen Sie es sich schön bequem, wir kümmern uns um Ihren Heizölvorrat. Auf Wunsch rufen wir Sie an, bevor Ihr Tank leer ist, und erinnern Sie rechtzeitig daran, wenn Sie Ihren Vorrat wieder auffüllen müssen.

Wir freuen uns auf Sie!

Immer gut informiert!

Mit dem ED-Newsletter nichts mehr verpassen – melden Sie sich jetzt an!